Outsourcing und Offshoring

Zusammengestellt von Bernhard Stiedl (Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss)

   » Hier können Sie die Broschüre "Informationen aus dem Arbeits- 
        recht, Sozialrecht und Steuerrecht für Arbeitnehmer" bestellen

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist Outsourcing bzw. Offshoring

Mitbestimmung bei Outsourcing bzw. Offshoring

Regelungen für betroffene Arbeitnehmer

Was Sie als Betroffener tun können

 


 

Was ist Outsourcing bzw. Offshoring

Während „Outsourcing“ die Auslagerung von bestimmten Aufgaben eines Unternehmens an ein anderes unabhängig von dessen räumlicher Lage beschreibt, steht „Offshoring“ für die räumliche Verlagerung von Unternehmensteilen in andere Teile der Welt.

Outsourcing und Offshoring ist kein Schicksal dem die Arbeitnehmer ohne jeden Einfluss ausgeliefert sind. Eine ganze Reihe von Instrumenten ermöglicht es ihnen, die Folgen des Trends für die betroffenen Arbeitnehmer mitzugestalten und abzufedern.

[zurück zur Übersicht]


 

Mitbestimmung bei Outsourcing bzw. Offshoring

Nach dem Betriebsverfassungsgesetz sind wesentliche Betriebsänderungen von der Unternehmensleitung mit dem Betriebsrat zu beraten. Und zwar so rechtzeitig und umfassend, dass die Bedenken und Vorschläge des Betriebsrats noch berücksichtigt und die Planungen entsprechend geändert werden können.

Die Verlagerung von Arbeitsplätzen wegen Outsourcing oder Offshoring sind wesentliche Betriebesänderungen die der zwingenden Mitbestimmung des Betriebsrates unterliegen.

[zurück zur Übersicht]

 


 

Regelungen für betroffene Arbeitnehmer

In einem Interessenausgleich können nicht nur Abfindungen bei Arbeitsplatzverlust geregelt werden, sondern auch Maßnahmen, wie ein solcher Arbeitsplatzverlust vermieden werden kann.

Es kann ergänzend vereinbart werden, dass Beschäftigte, deren Arbeitsplatz wegzufallen droht, auf Kosten des Unternehmens für solche Tätigkeiten qualifiziert werden, die im Unternehmen weiterhin oder sogar verstärkt gebraucht werden.

[zurück zur Übersicht]


 

Was Sie als Betroffener tun können

Wenn Sie von Outsourcing oder Offshoring betroffen sind sollten Sie mit dem Betriebsrat sprechen.

Rat und Hilfe bekommen Sie auch von Ihrer zuständigen Gewerkschaft. Sind Sie Mitglied einer Gewerkschaft, haben Sie Anspruch auf kostenlosen Rechtsschutz. Mitglied werden lohnt sich also!

[zurück zur Übersicht]